Projekt Smoker-bau (Stand 31.05.2014)

Smoker RohreSeit einigen Jahren habe ich bereits vor, mir einen Smoker selber zu bauen. Da ich aber zeitlich dafür nicht die Zeit hatte, ist das Projekt eigentlich immer nur in meinem Kopf herumgegeistert. Mitte letzten Jahres wurden dann Nägel mit Köpfen gemacht und es wurde das Ausgangsmaterial besorgt: 16 Zoll Stahlrohre, mit einer Wandstärke von 6,3 mm.
Ende April diesen Jahres, ging es dann mit dem Bau los. Ich werde versuchen diesen Beitrag kontinuierlich auf dem Laufenden zu halten und den Baufortschritt festhalten. Weiterlesen

Pulled Pork Leitfaden – von Vorbereitung bis Genuss

Da ich immer wieder mitbekomme, dass jemand fragt, wie ein pulled pork so saftig und zart wird, dachte ich mir, ich schreibe mal meine persönliche Erfahrung auf, die ich über die Jahre sammeln konnte.

Wer diese Schritte befolgt erhält damit einen Leitfaden um ein gelungenes Pulled Pork zu servieren. Weiterlesen

Was ist ein Watersmoker – Teil 2 – Wärmespeicher Sand

In Teil 1 hatte ich ja bereits das Wesentliche zum Watersmoker sowie die Benutzung mit Wasserschale gesagt. Hier geht es nun darum, dass der Watersmoker nicht nur mit Wasser zu benutzen ist.
Anstelle von Wasser kann man ein anderes Medium, wie z.B. Sand oder Kies nehmen. Dies ist natürlich nun widersprüchlich zum Namen “Watersmoker”. Jedoch verleiht es dem System etwas andere Eigenschaften. Weiterlesen

Videoanleitung zur besseren Reinigung des Weber Q100.

Ich habe ein kleines Video (mein erstes) erstellt, in dem gezeigt wird, wie der Q100 am besten zerlegt wird. Natürlich ist auch der Aufbau inbegriffen.

Eins sei gesagt, man glaubt gar nicht, wie schmutzig das Gerät über den Winter wird.
Ich empfehle die Reinigung (je nach Benutzung) mindestens 1x im Jahr, da durch starke Ablagerungen in der Unterschale ein Fettbrand entstehen kann.

Was ist ein Watersmoker – Teil 1

Ich werde ab und an gefragt was ein Watersmoker ist. Ich denke das System kann man gut erklären, aber mit einigen Bildern dabei wird es noch einfacher. Darum habe ich mich dran gemacht und ein paar anschauliche Illustrationen erstellt, wie der Watersmoker eigentlich funktioniert.
“Watersmoker” setzt sich aus den englischen Wörtern “Water” (Wasser) und “Smoker” (Räuchergerät) zusammen. Das besondere an diesem Grillsystem ist ein integriertes Wasserreservoir, welches eine feucht-heiße Umgebung erzeugt und so das Gargut saftig hält. Dieser Name ist allerdings mehr oder weniger nur ein Handelsname, für die gerbäuchlichste Anwendungsweise. Man kann ihn auf mehrere verschiedene Arten betreiben, wovon ich die drei hauptsächlichen folgend näher beschreibe. Weiterlesen

Die perfekte Pfanne zum Ruhen lassen (Weber Q-Serie geeignet)

Ikea Bravera auf dem GrillNormalerweise habe ich meine Steaks immer direkt vom Grill in Alufolie eingewickelt um sie dann darin ruhen zu lassen. Nun habe ich eher durch Zufall bemerkt, dass eine  Gusseinsenpfanne Namens Bravera von Ikea, die ich mir vor ca. 2 Jahren gekauft habe, bestens auf den Q100 passt (Wahrscheinlich auch alle anderen Weber Q’s – Q200, Q300). Weiterlesen

(Test) Dry Age selbstgemacht – Membranbeutel Teil 1

Chronik aktualisiert – 28.06.2012 – 10:00
(Fleisch geschnitten)

Da ja nun der Trend beim Fleischkauf zu trockengereiftem bzw. Dry-Aged Fleisch geht, habe ich mich entschlossen auch einmal Membranbeutel zu testen, mit denen man zu Hause im Kühlschrank sein eigenes Dry-Aged Fleisch herstellen kann. Weiterlesen

Reparatur des Weber One Touch Flügelsystems

Beim letzten Grillen mit der Kugel muss sich ein Stück Kohle zwischen einem Flügel des One Touch Systems und dem Lüftungsschlitz verklemmt haben. Der Flügel war derart nach oben gebogen, dass so die Luftzufuhr nicht mehr wie gehabt geregelt werden konnte.

Um den Flügel zu richten muss dieser ausgebaut werden. Dies ist aber nicht so einfach, wenn man nicht weiß wie das geht.
Für alle die, die evtl. mal vor dem gleichen Problem stehen, habe ich eine Anleitung mit Bildern erstellt (PDF).

Anleitung_Weber_One_Touch_Fluegel

Jäger des Verlorenen Schatzes – Pulled Pork eingefroren / aufgetaut

Wenn ich ein Pulled-Pork mache, dann bleibt in der Regel immer etwas über. Wenn man bedenkt wieviel Arbeit man hineingesteckt hat (ja.. 20h Grillen :) ) dann möchte man nichts umkommen lassen. Von daher friere ich mein Pulled Pork auch gerne ein. Dazu wird es schön einvakuumiert und mit Datum versehen in den Gefrierschank gelegt.

Am schönsten ist es, wenn man wie ich heute, einen Zufallsfund im Gefrierschrank macht. Auf der Suche nach etwas zu Essen stach mir ein Beutel mit einem “Klumpen” Fleisch ins Auge. Umgedreht: “Pulled Pork – Januar 2012″…. BINGO.

Nach folgendem Verfahren habe ich bisher die besten Egebnisse beim Auftauen erzielt: Weiterlesen

Basteltipp: Mop-Saucen “Applikator” (Flasche)

Manche schwören darauf ihre Mop-Saucen mit einer Zerstäuberflasche aufs Fleisch zu bringen. Andere (wie Ich) benutzen dafür einen Pinsel.
Nun habe ich gestern probiert etwas zu bauen, mit dem es relativ einfach ist, eine Mop Sauce aufzubringen.

Benötigt wird:

  • 1 PVC Pfandflasche (ich habe0,5 l genommen)
  • eine Zange
  • eine Nadel
  • ein Feuerzeug

Primär wird der Deckel der Flasche benötig.

Weiterlesen